• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Bocholt Open ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonntag richtete der BBC Bocholt auf der Schießanlage am Finkenberg in seinem 50. Bestehensjahr die 27. Bocholt Open aus. Das freie Turnier liegt traditionell vor den deutschen Meisterschaften und ist für viele Schütz*innen der finale Leistungstest vor der DM.  Bei bewölkten, aber weitestgehend stabilen Wetterverhältnissen ging es für die fast 100 Sportler*innen in 14 verschiedenen Alters- und Bogenklassen um Edelmetall und diverse Sachpreise. Bei den Herren setzte sich Martin Lührs (TUS Geldhaus) mit 614 Ringen gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich Gold. Mit 544 Ringen wurde Dirk Veidt bester Bocholter (Platz 4). Sabine Westermann vom (TUS Scharnhorst) erkämpfte sich mit 539 Ringen bei den Damen Gold. Im Schülerbereich ist Jonas Laukötter mit starken 649 Ringen hervorzuheben (Gold, TB Burgsteinfurt). Im Compoundbereich waren die geschossenen Ergebnisse ganz auf Niveau der deutschen Meisterschaften: Alexander Böing vom Vfl Ahaus ließ im gesamten Wettkampf nur 23 Ringe liegen und sicherte sich den ersten Platz (697 Ringe). Bei den Damen (Master) konnte sich eine Bocholter Schützin Gold erkämpfen: Petra Urbahn blieb mit 639 Ringen vor der Konkurrenz. Mit 494 Ringen gelang das auch Ralf Kemink (ebenfalls BBC Bocholt) im Blankbogenbereich, wo ohne Visiereinrichtungen geschossen wird.

Der Verein bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und den vielen helfenden Händen!

Drucken E-Mail

Urbahn holt Gold

Bei bestem Wetter aber böigem Wind ging es gestern für vier Bocholter Schütz*innen bei der in Hamm ausgerichteten Landesmeisterschaft des BRSNW um Medaillen. Besonders erfolgreich war dabei Petra Urbahn: Mit 294 und 296 Ringen holte Sie in der Compound Seniorinnen-Klasse souverän Gold. Im Blankbogenbereich musste sich bei den Herren Ralf Kemink nur Andreas Ermert (Duisburg-Buchholt e.V.) geschlagen geben und errang mit 540 Ringen den zweiten Platz. In der gleichen Klasse wurde Patrick Deing Siebter. Trotz eines schwächeren zweiten Durchgangs (257 und 224 Ringe) reichte es für David Belting zu Bronze (Compound Herren). Beeindruckende Leistungen zeigten auch die eingeladenen Gastschützen aus Korea: der in der Jugendklasse startende Cao Jin Ling schoss auf einer Distanz von 60 Metern 657 von 720 möglichen Ringen: im nationalen Vergleich könnte er sich mit diesem Ergebnis ohne Weiteres mit erwachsenen Schützen aus dem Bundeskader messen.

Drucken E-Mail

Wolbring auf dem Weg nach Bukarest

Aktuell geht es Schlag auf Schlag für das Bocholter Jugendtalent Pia Wolbring. Die Bogenschützin war über den Landeskader erst am vergangenen Juniwochenende auf dem ersten Ranglistenturnier in Hamm eingeladen. Deutschlandweit messen sich hier die Topsportler und aussichtsreichsten Nachwuchstalente, um einen der begehrten Plätze im Bundeskader des deutschen Schützenbundes zu erkämpfen. Die Jugendabteilung des DSB nutzte diese Gelegenheit auch, um die besten Sportler*innen für den vom 15. Bis 20. Juli anstehenden European Youth Cup zu scouten, wobei nur die drei führenden Schützinnen in der Jugend/Kadettenklasse Chancen auf ein Ticket nach Bukarest hatten. Pia Wolbring konnte sich als Dritte in der im Punktesystem ausgelegten Rangliste behaupten (25 Punkte, 1236 Ringe) und sicherte sich so die Teilnahme am Turnier der World Archery Federation. Betreut wird die Mannschaft dabei von dem Trainerteam des WSB Landeskader um Holger Finke.

Für alle Beteiligten geht es in drei Wochen zuerst zur zweiten jährlichen Rangliste nach Kienbaum, von dort aus direkt zum Flughafen Berlin und dann nach Rumänien. Der hier ausgerichtete, mehrtägige Youth Cup besteht aus diversen Trainings und Qualifikationsrunden, sowie abschließenden Matchrunden in der Einzelwertung, aber auch in Mixed-Teams. Die deutschen Schütz*innen erhoffen sich ähnliche Erfolge wie schon im vergangenen Turnier der Serie, wo sich Deutschland im Medaillenspiegel den zweiten Rang sichern konnte. Ein gutes Abschneiden würde auch Pia Wolbring weiter in den Fokus des deutschen Schützenbundes rücken, und zu weiteren internationalen Einsätzen führen.

Die Bocholter Bogenschützen drücken alle Daumen!

Drucken E-Mail


  • Worldarchery ist die Vereinigung aller nationalen Bogensportverbände. Sie richtet die Weltmeisterschaften, sowie die Weltranglisten Turniere aus.
  • Der Bocholter Bogenschützen Club e.V. ist Mitglied im Deutschen Schützenbund. Der DSB ist der Dachverband aller Zielsportarten in Deutschland.
  • Der Westfälsiche Schützenbund ist der Dachverband für die Zielsportarten in Westfalen.
  • Der Bocholter Bogenschützen Club ist außerdem Mitglied im BSNW. Der BSNW ist der Verband für alle Bogensportler mit Behinderung.
  • Der Deutsche Feldbogen Sportverband ermöglicht gemeldeten Vereinsmitgliedern die Teilnahme an den Meisterschaften in der Feldbogenklasse.
  • 1
  • Anfängerkurse

    Lust auf Bogenschießen? Wir bieten regelmäßig Gruppenkurse "Schnupperschießen im Bogensport" an. In vier Einheiten à 90 Minuten werden dir unter Weiter lesen...
  • Gruppenevents

    Für Gruppen ab 10 Personen, bieten wir ein Event der besonderen Art. Während der Sommersaison organisieren wir für Euch ein Weiter lesen...
  • Faszination Bogensport

    In der Vergangenheit war der Bogen einer der gefürchtetsten Waffen. Richtig ausgeführt konnte ein Schütze mit seinem Schuss die Rüstungen Weiter lesen...
  • 1

Über Uns

Seit der Vereinsgründung im Jahre 1969 fasziniert der Bogensport die Mitglieder des Bocholter Bogenschützen Club e.V. Die Vielseitigkeit des Sports zeigt sich an der Altersstruktur im Verein: Von 10 bis 80+ Jahren kann jeder Bogenschießen!


Bocholter Bogenschützen Club e.V.

Logo1Finkenberg 6
DE-46399 Bocholt

+49 2871 - 33920

info@bbc-bocholt.de


Kontaktieren Sie uns!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok