• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Bocholter Bogenschützen bei LM erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften des Westfälischen Schützenbundes im Landesleistungsstützpunkt in Dortmund statt. Das Meisterschaftsturnier dient als Qualifikationsentscheid für die anstehenden deutschen Meisterschaften im Bogenschießen. Bereits am Freitagabend konnte sich Evelyn Emde in der Altersklasse Schüler A der Recurveschützinnen souverän durchsetzen und errang mit starken 526 Ringen den Landesmeisterinnentitel. Dem Nachwuchstalent der Jugendabteilung des BBC gelang es souverän, die zuletzt sehr guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf abzurufen.

Im Jugendbereich konnten die Bocholter dann auch gleich einen Doppelsieg einfahren: Katharina Klose wurde mit 522 Ringen Zweite, Pia Wolbring errang Gold mit 564 Ringen. Dania Krasenbrink konnte sich mit 511 Ringen bei den Recurve-Damen auf Platz 11 im Mittelfeld platzieren. Im Startfeld der Herren wurde Frank Joormann mit 562 Ringen in der Hauptrunde Vierter. Bei den Erwachsenen gibt es allerdings noch ein anschließendes Schießen im K.O.-Modus. Hier konnte er sich souverän noch auf den Bronzerang verbessern. 

Noch ohne große Turniererfahrung und doch schon für die Landesmeisterschaft qualifiziert hatte sich Christiane Wolbring. Mit 441 Ringen konnte Sie sich in der Masterklasse der Recurveschützinnen auf Platz 13 halten.

Der Compoundbogen - ein Sportgerät, dass ähnlich eines Flaschenzuges die Kraft, die der Schütze aufbringen muss verringert, war an diesem Wochendende ebenfalls im Einsatz: Marcel Plaßmann sicherte sich in dieser getrennt gewerteten Disziplin bei den Herren Platz 8 (569 Ringe) und musste sich erst im kleinen Finale geschlagen geben. Christa Klinkenberg-Kreling erreichte mit 543 Ringen bei den Damen die K.O.-Runde leider nicht.

In der Masterklasse Blankbogen errang Ralf Kemink mit 492 Ringen und damit punktgleich mit dem Viertplatzierten Bronze. Durchsetzen konnte er sich wegen seiner besseren Trefferquote auf die Neun.

Drucken E-Mail

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fand die Bezirksmeisterschaft der Hallensaison 2020 in Reken statt. Für die Bocholter Bogenschützen starteten knapp 20 Sportler*innen. Hervorzuheben sind die Leistungen von Frank Joormann, der sich mit 561 Ringen den Bezirksmeistertitel in der Herrenklasse Recurve sichern konnte, von Evelyn Emde, die bei den Schülern Recurve weiblich mit 526 Ringen ebenfalls souverän Gold gewann, genauso wie im Jugendbereich Katharina Klose (494 Ringe).

Die Compounder*innen konnten in der Masterklasse eine Silbermedaille verbuchen, Paul Krasenbrink errang diese mit soliden 562 Ringen. Gleichzeitig gewann Christa Klinkenberg ebenfalls Gold. Auch im Blankbogenbereich sind die Bocholter Bogenschützen gut aufgestellt: Ralf Kemink errang in der Masterklasse den Bezirksmeistertitel (512 Ringe). Bei den Juniorinnen gewann Alina Wolbring ebenfalls Gold.

Der Verein dankt dem SVB Reken für die reibungsfreie Ausrichtung des Turniers.

Drucken E-Mail

Bocholt richtet zweiten Ligaspieltag aus

Die Bocholter Bogenschützen waren am vergangenen Wochenende gleich bei mehreren Turnieren aktiv. In der Sporthalle am Fildekenbad richtete der Verein am Samstag den zweiten Spieltag der Verbands- und Westfalenliga im Bogenschießen aus. Die erste Bocholter Mannschaft konnte sich dabei mit sieben Siegen in sieben Matches souverän an die Spitze der Tabelle setzen. Es folgen die abschließenden Wettkämpfe am 11./12.01.2020 in Hamm und am 01./02.02.2020 in Bad Salzufflen. Sollte das Team auch weiterhin erfolgreich bleiben, würde sich zum Saisonfinale die Relegation hin zur Regionalliga anschließen. Am Sonntag folgte dann intern die Vereinsmeisterschaft. Knapp 40 Mitglieder des BBC legten hier den Grundstein zur kommenden Hallensaison.

Gleichzeitig waren Bocholter Schützen am Samstag in Ibbenbüren aktiv: Die hier ausgerichteten Bezirksmeisterschaften des BRSNW absolvierten David Belting (Herren Compound, 2. Platz), Petra Urbahn (Seniorinnen Compound, 1. Platz), Ralf Kemink und Patrick Deing (Herren Blankbogen, 1. bzw. 5. Platz). Alle Schütz*innen konnten sich für die anstehende Landesmeisterschaft qualifizieren.

Drucken E-Mail


  • Worldarchery ist die Vereinigung aller nationalen Bogensportverbände. Sie richtet die Weltmeisterschaften, sowie die Weltranglisten Turniere aus.
  • Der Bocholter Bogenschützen Club e.V. ist Mitglied im Deutschen Schützenbund. Der DSB ist der Dachverband aller Zielsportarten in Deutschland.
  • Der Westfälsiche Schützenbund ist der Dachverband für die Zielsportarten in Westfalen.
  • Der Bocholter Bogenschützen Club ist außerdem Mitglied im BSNW. Der BSNW ist der Verband für alle Bogensportler mit Behinderung.
  • Der Deutsche Feldbogen Sportverband ermöglicht gemeldeten Vereinsmitgliedern die Teilnahme an den Meisterschaften in der Feldbogenklasse.
  • 1
  • Anfängerkurse

    Lust auf Bogenschießen? Wir bieten regelmäßig Gruppenkurse "Schnupperschießen im Bogensport" an. In vier Einheiten à 90 Minuten werden dir unter Weiter lesen...
  • Gruppenevents

    Für Gruppen ab 10 Personen, bieten wir ein Event der besonderen Art. Während der Sommersaison organisieren wir für Euch ein Weiter lesen...
  • Faszination Bogensport

    In der Vergangenheit war der Bogen einer der gefürchtetsten Waffen. Richtig ausgeführt konnte ein Schütze mit seinem Schuss die Rüstungen Weiter lesen...
  • 1

Über Uns

Seit der Vereinsgründung im Jahre 1969 fasziniert der Bogensport die Mitglieder des Bocholter Bogenschützen Club e.V. Die Vielseitigkeit des Sports zeigt sich an der Altersstruktur im Verein: Von 10 bis 80+ Jahren kann jeder Bogenschießen!


Bocholter Bogenschützen Club e.V.

Logo1Finkenberg 6
DE-46399 Bocholt

+49 2871 - 33920

info@bbc-bocholt.de


Kontaktieren Sie uns!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.